Diese Seite speichert Cookies auf ihrem Computer.
Mehr Informationen über Cookies finden sie über Google.
Wenn sie das nicht möchten verlassen sie diese Seite.
Wenn sie aber damit einvertanden sind,
dann bestätigen sie das mit klick auf ok









Warum wird fast alles in Billiglohnländern hergestellt und nicht in Deuschtland

Als Produktmanager muss man sich zwangsläufig damit beschäftigen und nicht nur als Einkäufer. Eigene Erfahrungen habe ich durch meine Arbeit als Produktmanager für einen deutschen Hersteller von Elektronik Zubehör. Als ich dort anfing wurde noch vieles selbst in Deutschland hergestellt, doch durch den Preisdruck der Großkunden wurden wir praktisch gezwungen auch nach Asien auszuweichen. Die Produktion in Deutschland wurde Stück für Stück vollständig eingestellt.
Ist dann damit alles für immer geklärt? Nein, denn welches das billigste Land ist, das ändert sich und man muss sich immer wieder anpassen und neue Produktionsstätten in anderen Ländern suchen. Was auch in den Ländern zu riesen Problemen führt. So war viele Jahre China sehr billig aber das stimmt schon lange nicht mehr. Indien und bangladesh und auch in Afrika sind einige Länder auf dem Weg zu internationalen Billigprodungstion-Länder zu werden

Auch Zeichentrickfilme werden in Asien und kaum noch in Kalifornien produziert

Und schon gar nicht Deutschland. Es gibt nur sehr wenige von Deutschen in Deutschland erstellte Zeichentrickfilme. Und das ist dann schon länger her, die wurden dann noch auf Papier von Hand gezeichnet und erst danach eingescannt. p>

Wie kann man doch in Deutschland Zeichentrickfilme selber machen?

Deutsche Autohersteller machen es vor. Autos werden von Robotern zusammen gebaut. Für Zeichentrickfilme braucht man etwas vergleichbares. Das sind dann Programme, die die Arbeit so sehr erleichtern, das man als Deutscher mit den billigen Arbeitern in Asien locker mithalten kann.

Grundlage für eigene Software sind open source Software

Blender ist ein solches Programm. In dem habe ich selbst schon einiges in Python programmiert!

Nur zwei Beispiele von mir wie ich Python in Blender und dem Synfig Studio teste.

Benutzerdefinierte Suche

Zeichentrickfilme vermarkten

Herstellen reicht nicht, man will doch auch daran verdienen. Einen Filmverleih suchen der den Zeichentrickfilm in die Kinos bringt? Oder gar in die Videotheken? Da läuft immer noch etwas doch der Hauptvertriebsweg ist schon lange das Internet. Es gibt auch einige Fernsehkanäle die Zeichentrickfilme senden, besonders Kinderfilme.

Da bleibe ich aber lieber mal im Internet als Webmaster ist mir das vertraut.



Kosten für Werbung

Im Fernsehen sieht man viel Werbung für Internetshops. So etwas kostet viel Geld. Wenn man aber statt dessen einen guten Job beim Internetmarketing macht, kann man sich das viele Geld sparen. Weniger Ausgaben macht klar einen viel höheren Gewinn auch bei niedrigeren Einnahmen.



Outsourcen

Auch mit dem Thema habe ich durch meine Arbeit als Produktmanager Erfahrung.
Wenn etwas zu lange dauerte dann kam der damals neue Geschäftsführer auf die Idee von Outsourcen (in Deutschland, Druckerei usw) hatte er wohl etwas von gehört. Doch als dann die Rechnungen dafür eintrafen wurde das sofort wieder gestoppt.
Unter dem Firmengründer und auch dem dann folgenden Geschäftsführer haben wir Waren in China herstellen lassen, die zu uns passenden Hersteller wurden dann auf Messen in Hongkong und Taipei gesucht.
Doch dann nach dem nächsten Wechsel der Geschäftsleitung sollte das Büro in Hongkong der Firma die uns inzwischen übernommen hatte, das übernehmen. Und wir sollte konkrete Baupläne denen zu senden. Die wurden dann in ganz China verbreitet. Trotz meines Protestes wurde das dann auch gemacht. Ergebnis: Die gesamte Firma ist heute in Chinesischem Besitz.

Also doch kein Outsourcen, auf jeden Fall alles selbst im eigenen Haus mit eigenen Kräften machen!
Es ist doch auf jeden Fall von Vorteil wenn man gewisse Lebenserfahrung und schon mal unterschiedliche Jobs in seinem Leben gemacht hat. Auf die man dann zurück greifen kann.

Also keinem Yotube Netzwerk beitreten. Von denen werden ja viele Youtube Stars gnadenlos ausgebeutet und sehr oft landet das dann auch vor Gericht.
Stattdessen lieber sich selbst um den Linkaufbau usw kümmern. Klar ist sehr viel arbeit, alles selbst zu machen, aber dafür hat man dann 100% von den Einnahmen für sich selbst und braucht sich nicht hinterher vor Gericht darum streiten.