Auf unserer Webseite kann man nicht Kunde oder Mitglied werden, wir erheben und speichern also keinerlei Daten!
Der Inhalt dieser Seite ist unsere rein persöhnliche Meinung, wir erheben nicht den Anspruch auf Richtigkeit!
Cookies:
Diese Internetseite speichert nur einen Cookie damit dieser Hinweis nur einmal und nicht immer wieder angezeigt wird!
Werbebanner:
Wir blenden von wechselnden Werbeparnern Werbung ein.
Diese verwenden Cookies und bei denen können sie auch Mitglied und Kunde werden!
Bitte teilen Sie und unbedingt mit wenn sie dort auf Rechtsverstöße treffen, wir entfernen dann umgehend den Banner:
Links:
Durch Anklicken der Links auf dieser Internetseite gelangen Sie zu anderen Seiten.
Beim einbinden dieser Links prüfen wir sehr sorgfälltig die Internetseite auf Einhaltung aller Vorschriften!
Sollte sich dort aber ohne unser Wissen etwas geändert haben, bitten wir Sie um Mitteilung!
Wir werden dann den Link umgehend entfernen.

Karikaturen

Auf dem Computer ist das Zeichnen von Karikaturen ganz einfach

Auch dafür verwende ich das Programm Synfig Studio. Aus zwei Gründen; zum Einen kann ich das mittlerweile gut bedienen und zum Anderen ist es dafür sehr gut geeignet.
Dazu kann man die Karikaturen auch noch animieren. Sie also bewegen. Daraus einen Zeichentrickfilm machen!

Karikaturen zeichnen lernen

Ich bin ein schlechter Freihandzeichner! Logo könnte ich das durch sehr viel Übung wesentlich verbessern. Doch da habe ich ganz andere Schwerpunkte. In meinen Zeichentrickfilmen will ich ganz gern hin und wieder auch Karikaturen von Promis verwenden aber mit nicht zu großem Zeitaufwand. Und ich will doch kein Karikaturzeichner werden.
br> Also was macht man? Das kennt doch jeder, man pauscht durch. Früher hat man das mit Blaupapier gemacht. Heute viel einfacher durch Ebenen im Zeichenprogramm. Aber genauso klar ist auch. Nicht 1zu1 sondern eigené Änderungen mit reinbringen.

Im Grundsatz geht das auch in 3D Blender, doch noch sehr viel einfacher ist das in Synfigstudio. Dem 2d Animationprogramm. Was ja mit Ebenen arbeitet wie jedes normale Zeichenprogramm, halt so als wenn man mehrere Papierzeichnungen aufeinander legt. Und das tolle ist ist, man kann einstellen wie stark die sich überdecken sollen.
Wenn jetzt jemand interessiert ist, einfach die Software im internet suchen, laden, installieren und sich die original Anleitung ansehen. Und wer mag kann sich ja dazu noch Totorials bei Youtube ansehen.

Wenn man die Grundfunktionen verstanden hat, dann unbedingt selbst kreativ werden. Und nicht nur nachmachen.

Klar wie Klosbrühe: Es gibt Leute die Software verkaufen wollen. Ganz normal und voll ok.
Nur fiese wenn sie die als kostenlos tarnen

Dabei gibt es schon viele wirklich kostenlose sogar opensource. Es wird sicher jemanden auf der Welt geben, der in der Lage ist noch etwas sehr viel besseres zu programmieren. Auch das ist kein Fakenews sondern die wirkliche Wahrheit. Nur erstens ich bin das nicht. Und zweitens höre ich nicht auf versprechen probiere es unbedingt selbst aus. Dieses intensieve ausprobieren dauert aber sehr lange und kostet viele Nerven. Darum bleibe ich dann dem Programm auch treu wenn ich eines für für mich gut empfunden habe. Zu mindest solange bis ich sehen ich muss umsteigen.

Keinen Link!

Nein ich vermeide es direkt einen Link hier anzugeben. Gründe gibt es dafür. Z.B. die Originalseite kann im Internet umziehen. Ich müsste also laufend. Täglich sogar alle Links bei mir kontrolieren und berichtigen!

Nein da weigere ich mich.

Ihr werdet doch wohl in der Lage sein die Origal-Internetseite der jeweiligen Software zu finden. Das sollte ihr auf jeden fall erstmal lernen, wenn ich ihr das noch nicht beherrscht

Es ist so einfach, einfach mal selbst probieren